Textversion | Startseite | Impressum

Der Verein

Der Verein

mehr ...

Chorleiter

Chorleiter

mehr ...

Termine

Termine

mehr ...

Kontakt

Kontakt

mehr ...

Mitgliederbereich

Mitgliederbereich

mehr ...

Gästebuch

Gästebuch

mehr ...
Sie sind hier: Startseite

Dienstag, 28. Juni 2016 - 17:30 Uhr
Tag 6 unserer Reise: (Nr.1)

Heute gab es einen "Reisebusfreien" Tag. Unsere Busfahrer hatten frei und alle Reisenden konnten sich heute mal um sich selbst kümmern. Der Tag begann für einige heute mit einem späteren Frühstück und sie haben es sich einfach mal gut gehen lassen. Um 10.00 Uhr traf man sich in Naturns am Prokolus Museum und Kirche. 40 Teilnehmer konnten sich abwechselnd in zwei Gruppen das Museum und die Kirche anschauen. Die in der Kirche aus dem 8. Jahrhundert befindlichen Fresken zählen zu den bedeutendsten in Mitteleuropa. Im völlig unterirdisch angelegten Prokolus Museum wurde die rund 1.500 jährige Geschichte der Menschen der Region lebendig gemacht.
Ab 12.00 Uhr hatte dann aber wirklich jeder Freizeit. Einige Reiseteilnehmer begaben sich auf die Wanderung entlang des "Jesus-Besinnungsweges". Dieser einzigartige Weg lädt zum Besinnen und Verweilen ein und besteht, ähnlich wie ein Kreuzweg, aus 15 Stationen. Dabei werden stets die Natur, die Landschaft und die Beschaffenheit des Geländes in seine Botschaft mit einbezogen.
Andere zog es auf den Naturnser Sonnenberg. Mit einer Seilbahnfahrt geht es von 550m auf 1.300m Höhe. Dort erfreut ein wunderbarer Blick auf in Tal das Auge. Wer von der Aussicht noch nicht genug hatte, den zog es auf die "Aussichtsplattform Unterstell". Weit hinaus thront die neue Plattform neben der Bergstation Unterstell. Der Weg dorthin wird mit einem tollen Aussichtserlebnis belohnt.
Vor oder nach dem grandiosen Talblick, konnte man sich am Gasthof Unterstell stärken. Einig taten dies mit original Süd-Tiroler Kaiserschmarren, oder auch gerne mit einer leckeren Speckknödelsuppe.

Dienstag, 28. Juni 2016 - 07:40 Uhr
Tag 5 unserer Reise: (Nr.2)

Abschlussabend im Forsterbräu in Meran! Nach diesem ereignisreichen Tag ging der Abend für uns in Meran zu Ende. Überraschenderweise setzte man uns in den Innenhof des Forsterbräu. Dort befindet sich der schönste Biergarten von ganz Meran....und eben zur Zeit auch ein beliebter Treff zum "Rudelgucken" der EM2016. Unser Abendessen begleitete das Spiel Italien gegen Spanien, zu sehen auf einer überdimensionalen Großbildleinwind. Da wurde der ein oder andere doch etwas unaufmerksam was das Essen anging. Die Stimmung war jedoch super und nach dem Sieg der Italiener (nächster Gegner der deutschen Nationalmannschaft im 1/4 Finale) ging es dann in Richtung Hotel nach Naturns.

Ein spannender Tag ging zu Ende mit Eindrücken vom Karersee, Dolomiten und einem tollen Abend in Meran.

Montag, 27. Juni 2016 - 15:36 Uhr
Tag 5 unserer Reise: (Nr.1)

Heute gehts auf in die Dolomiten. Über Bozen ins Eggental zum Karersee. Was hat der See für eine Farbe. Unglaublich!! Gut gelaunt geht es weiter Richtung Fassatal unf Grödnertal. Hier überraschten die Organisatoren den Chor mit einem Picknik im Freien. Alles sehr entspannt bei einem Glas Wein, gut belegte Vinschgauer Brötchen und leckere Kaminwurzen. Die Laune ist auf dieser Reise überhaupt sehr gut und alle sind entspannt. Natürlich konnten wir es uns nicht nehmen lassen uns mit zwei Liedern zu verabschieden.
Geplant war noch der Besuch der Gärten von Schloss Trauttmannsdorf in Meran. Da wir ein wenig in der Zeit hängen, aufgrund eines Radrennens bei dem wir uns an gefühlt 250 Radfahrern vorbeikämpfen mussten, wurde kurzerhand das Programm geändert. Schloss Trauttmannsdorf wird nun nicht angefahren und wir beginnen unseren Abend direkt in Meran! Wie gesagt......alles seeeeeehrr entspannt.

Montag, 27. Juni 2016 - 15:33 Uhr
Tag 4 unserer Reise: (Nr.2)

Nach dem Abschied vom Chorfestival, habn wir uns auf nach Bozen gemacht. Eine sehr schönen Norditalienische Stadt. Süd-Tiroler Lebensart gepaart mit Italienischen Flair.....einfach nur zum genießen.
Ziel unserer Reise nach Bozen war die Ausstellung des "Süd-Tiroler Archäologie Museums. Besser bekannt als "Ötzimuseum". Ötzi selbst war auch da.........in voller Größe (1,60). Sehr beeindruckt war die Reisegruppe alle Exponate mal live zu sehen. Gehört und gesehen hatte man schon viel über den Mann aus dem Eis....aber selbt sehen ist schon interessanter.
Nach dem Besuch des Eismanns (kleiner Insider) ging es weiter für uns nach Naturns. Während unserer Reise nach Naturns habe wir natürlich alles verscht das Spiel der deutschen Nationalmannschaft zu schauen. Da einer unserer Busse KEINE Möglichkeit hatte ein TV-Signal zu empfangen, wurde alles daran gesetzt mit Handy und Tablet alles von dem Speiel mit zu bekommen. (Hat geklappt :-) ) Kurzerhand wurde das Abendessen im Hotel für alle auf 20.00 Uhr verlegt, damit die zweite Halbzeit im Hotelzimmer geschaut werden konnte. Nach diesem Ergebnis und dem leckkeren Abendessen, wurde der abend geschlossen.

Sonntag, 26. Juni 2016 - 12:50 Uhr
Tag 4 unserer Reise: (Nr.1)

Mit der heutigen Veranstaltung in Sexten wurde das Chorfestival offiziell beendet. Alle Chöre wurden nochmals eingeladen mit Ihren Chorleitern die Teilnehmerurkunde entgegen zu nehmen. Herr Welzel, unser Dirigent, nahm die Urkunde zusammen mit Marc Torner entgegen.

Damit beginnt Teil 2 unserer Reise in Süd-Tirol. Wir fahren heute weiter nach Bozen um uns dort die berühmtest Gletscherleiche anzuschauen. Auch wir wollen halt mal Ötzi live sehen. Danach geht es weiter nach Naturns zu unserem nächsten Standort.

Ältere Beiträge

Anmelden